Von der Marketing- zur Brand-Supply-Chain

Zunehmende Komplexität, Kostendruck und der Wunsch nach optimalem Kapitaleinsatz machen neue Formen der Zusammenarbeit und Prozessauslagerung notwendig. Umweltaspekte werden drängender, die Anforderungen an Nachhaltigkeit nehmen zu, lokale und internationale Standards stehen unter ständigem Veränderungsdruck. In der Folge wachsen auch die Anforderungen an die Supply Chain. Mit Industrie 4.0 – dem Einzug von Informations- und Kommunikationstechnik sowie deren Vernetzung zum Internet der Dinge – werden neue kundenintegrierte Geschäftsprozesse möglich.

Diese gravierenden Veränderungen sind bereits seit längerem absehbar. Daher hat mcs sein Marketing-Supply-Chain-Management auf diese komplexen Anforderungen ausgerichtet. Die mcs-eigene IT-Plattform Ziggy™ unterstützt nicht nur die Beschaffung und Distribution von Werbemitteln, sondern ist in der Lage, die Logistik sämtlicher Marketingprodukte zu koordinieren und zu steuern. Ein reibungsloser Marketing-Materialfluss sorgt nicht nur für Bestandsreduzierung und Kosteneinsparungen, sondern dank konsolidierter Daten in Echtzeit auch für bessere Planbarkeit.

Für Einkauf

Kosten- statt Preisreduktion: Wie der Einkauf echte Sparpotentiale heben kann.

Kosten- statt Preisreduktion: Wie der Einkauf echte Sparpotentiale heben kann.

Wir unterstützen unseren Kunden schon im Vorfeld darin, die Einkaufspreise optimal zu justieren. Aber dann beginnt für uns erst die eigentliche Arbeit. Der Einkauf in den Unternehmen geht zunehmend dazu über, nicht mehr nur den Einzelpreis in den Fokus zu stellen, sondern die Gesamtbetriebskosten entlang der Wertschöpfungskette zu betrachten. Wir helfen dabei, indem wir das Supply-Chain-Management als Gesamtprozess auf alle Marketingmaterialien des Unternehmens anwenden. Unsere Software Ziggy™ stellt dafür die perfekte Logistik- und Transaktionsplattform zur Verfügung – und das weltweit.

Den Unternehmen bleibt bei der Beauftragung von Lieferanten wie Druckereien oder Displayherstellern die volle Wahlfreiheit erhalten – unsere Kunden können stets die günstigsten Angebote nutzen.

Für die internen Nutzer – aus Marketing, Vertrieb oder HR – vereinfacht das, in das hauseigene Intranet eingebettete System, sowohl Planung als auch Handhabe und Controlling aller Marketingmaterialien mit einem neuen Maß an Transparenz.

Hand in Hand mit dem Einkauf findet das Marketing-Supply-Chain-Management von mcs Wege, Transaktionskosten einzusparen und Bestandsmengen zu reduzieren. Das spart Arbeitszeit und entlastet die Budgets. Ein transparentes Berichtswesen und modernste Analysemethoden machen immer wieder neue Sparpotentiale deutlich. So wird der Grundgedanke der kontinuierlichen Kostensenkungen Wirklichkeit.

Für Marketing

Weniger Kosten bei mehr Leistung: Neue Freiräume für das Marketing.

Weniger Kosten bei mehr Leistung: Neue Freiräume für das Marketing.

Ziggy™ von mcs bringt den Marketingexperten die dringend benötigte Komplettlösung, um die wachsende Komplexität zu bewältigen. Dank dieser Transaktions- und Logistikplattform mit weltweiten Stützpunkten lässt sich das Konzept des Supply-Chain-Managements für alle Marketingmaterialien ganzheitlich umsetzen.

Der modulare Aufbau von Ziggy™ passt sich maßgenau an die individuellen Bedürfnisse jeder Marketingorganisation in allen Regionen und Ländern an. Die designgerechte Einbindung in das hauseigene Intranet macht es je nach Authorisation für alle Nutzer einfach verfügbar. Umfangreiche Berichts- und Analysemethoden ermöglichen zudem ein neues Niveau der Wirkungskontrolle und die Entwicklung neuer Key Performance Indikatoren (KPIs).

Phase 1 der Ziggy™-Einführung erzielt eine Vereinfachung der Steuerung sowie massive Zeitersparnis beim Management der verkaufsunterstützenden Materialien.

Phase 2 senkt dank professionellem Marketing-Supply-Chain-Management signifikant die Kosten durch eine deutliche Reduzierung der Bestandsmengen bei gleichzeitig hoher Verfügbarkeit und weniger Abfall. Das entlastet die Budgets. Gleichzeitig verbessert sich die Servicequalität für alle anderen Bereiche.

Die Übersichtlichkeit des Systems sowie die Erhebung kundenbezogener Daten schaffen neue Formen des Dialogs – und Freiraum für neue, kreative Ansätze. Damit entlastet mcs das Marketing von administrativen Tätigkeiten und ermöglicht ihm freie Kapazitäten, damit es wieder zum Motor des Unternehmens werden kann.

Für Sales

Wenn sich Vertriebsunterstützung verbessert, wird das Verkaufen einfacher.

Wenn sich Vertriebsunterstützung verbessert, wird das Verkaufen einfacher.

Mit Ziggy™ eröffnet sich für den Vertrieb ein Portal, das alle verkaufsunterstützenden Materialien im Intranet zentral und übersichtlich zugänglich macht: Preislisten, Kataloge, Broschüren, aber auch Schulungsunterlagen, mobile Messestände, Werbeartikel und alles, was sonst noch nötig wird. Das Zusammenstellen aller Materialien für eine Messe wird so zum Kinderspiel. Die Auslieferung erfolgt in einer einzigen Sendung.

Durch Ziggy™ erreichen Innen- und Außendienst eine neue Servicequalität für alle verkaufsunterstützenden Materialien:

> einfache Bestellung
> schnellste Verfügbarkeit
> gemischte »Warenkorbbestellung«
> weniger Out-of-Stocks
> weniger Lagerplatzbedarf
> geringere Transport- und Transaktionskosten

Neuartige Analysemethoden schaffen für die Vertriebsleitung eine bisher unbekannte Transparenz, die neue Möglichkeit eröffnet, die Wirksamkeit von Instrumenten und Maßnahmen neu zu bewerten – und das weltweit, spezifisch für Regionen und Länder.

So unterstützt Ziggy™ die Arbeit des Vertriebs und schafft wesentliche Voraussetzungen für Wachstum in Gegenwart und Zukunft.

Für HR

Der Kampf um die Talente: Ohne professionelle Unterstützung geht es nicht.

Der Kampf um die Talente: Ohne professionelle Unterstützung geht es nicht.

Mit Ziggy™ eröffnet sich für die HR-Experten ein Portal, das alle Materialien im Intranet an einer einzigen Stelle zentral und übersichtlich zugänglich macht: Preislisten, Kataloge, Broschüren, aber auch Schulungsunterlagen, mobile Messestände, Werbeartikel und alles, was sonst noch nötig wird.

So wird beispielsweise das Zusammenstellen aller Materialien für eine Rekrutierungs-Messe zum Kinderspiel. Die Auslieferung erfolgt in einer einzigen Sendung.

Durch Ziggy™ erreichen Innen- und Außendienst eine völlig neue Servicequalität:

> einfache Bestellung
> schnellste Verfügbarkeit
> gemischte »Warenkorbbestellung«
> weniger Out-of-stocks
> weniger Lagerplatzbedarf
> geringere Transport- und Transaktionskosten

Ziggy™ bringt das Management dieser Materialien auf ein neues Niveau, entlastet administrative Prozesse und senkt dank professionellem Supply-Chain-Management die Kosten. So kann sich die HR-Abteilung wieder voll und ganz auf derzeitige und zukünftige Mitarbeiter konzentrieren.

Für IT

Digitalisierung: Die Marketing-Supply-Chain nach vorne bringen.

Digitalisierung: Die Marketing-Supply-Chain nach vorne bringen.

Das Management der gesamten Marketingmaterialien bedarf einer umfassenden IT-gestützen Lösung. Ziggy™ von mcs geht über die bisherigen Fullservice-Angebote von Werbeartikelhändlern oder Druckereien, die die Abwicklung, Lagerung und Logistik aus einer Hand offerieren, weit hinaus: Offen für alle Marketingmaterialien, deckt es übergreifend den Bedarf von Marketing, Sales, HR und anderen Kostenstellen ab, ist weltweit verfügbar und lieferantenunabhängig.

So macht Ziggy™ Insellösungen überflüssig. Der modulare Aufbau der Software vereint die Vorteile von Produktinformationsmanagement mit neuesten Analysemethoden und verfügt standardmäßig über eine Sammlung von Reportings.

Ziggy™ lässt sich zudem in jede IT-Umgebung integrieren. Das System unterstützt eine Vielzahl an unterschiedlichen Programmiersprachen und erleichtert damit das Einbetten der Daten auch aus anderen Programmen. Die Oberflächengestaltung orientiert sich an unternehmensspezifischen Designvorgaben.

Eine Anbindung an SAP und ARIBA ist selbstverständlich möglich, weitgehend selbsterklärende Schnittstellen für den Nutzer verkürzen die Einarbeitungszeiten. So trägt Ziggy™ wesentlich zur weiteren Digitalisierung des Unternehmens bei, reduziert den Arbeitsaufwand und spart erhebliche Kosten in der Marketing-Supply-Chain.

Je integrierter die Marketing-Supply-Chain, desto größer die Vorteile.

Unser Supply-Chain-Management bindet alle unternehmensinternen Bereiche in ein horizontales Netzwerk ein: vom Marketing bis hin zur HR-Abteilung. Auf Basis einer umfassenden Strategie können so nicht nur gemeinsame Ziele verfolgt, sondern auch Kostensenkungspotenziale gehoben und Personaleinsparungen umgesetzt werden. Die Vermeidung redundanter Schnittstellenprozesse und die Vereinheitlichung der Abläufe sind nur einige der Vorteile, die unternehmensübergreifend erzielt werden können.

Ganz egal, ob wir bereits bei der Planung oder erst bei der Steuerung und der Kontrolle des gesamten Materialflusses eingebunden werden, die Effektivitäts- und Effizienzsteigerungen sind beträchtlich. Ein hoher Dienstleistungsanspruch bei gleichzeitig möglichst niedrigen Kosten ist garantiert.

image

Wir sind prozessorientiert und erfahren in der Abwicklung internationaler Großprojekte und können daher in der »Champions League« der Global Player in allen Branchen spielen. Egal, auf welcher Flughöhe unsere Kunden unterwegs sind und welche Abstraktionsebene ihnen vorschwebt, wir denken mit und auch voraus.

Auf die Mitarbeiter kommt es an.

mcs ist ein agiles Unternehmen. Als solches sind wir immer auf der Suche nach der besten Lösung für unsere Kunden. Für die ist uns kein Weg zu weit. Wir konzentrieren uns nicht auf Probleme, sondern auf Lösungen. Mit viel Erfahrung und jeder Menge Motivation.

Dabei sind uns Menschen und Begegnungen wichtiger als Prozesse und Methoden, Zusammenarbeit mit dem Kunden wichtiger als Vertragsverhandlungen und schnelle Reaktionen auf Veränderungen wichtiger als die Erfüllung irgendwelcher Pläne.

Das geht nur dank unserer Mitarbeiter, die in dezentralen, sich selbst managenden Teams arbeiten, ihre Talente ausleben und regelmäßig die Erwartungen unserer Kunden übertreffen.

Info

Ralf Dickopf

Chief Executive Officer

Rollenprofil: Kollege, Kundenberater , CEO, Stratege, Andersdenker, Erneuerer

Ralf ist unser strategischer Kopf und Visionär.

Sein Verhältnis zur vererbten Werbeartikel-Industrie aber auch zur klassischen Betriebswirtschaft ist und war immer gespalten. Gerade hieraus zieht er seine Energie und seine Leidenschaft – und das Unternehmen seinen evolutionären Drang. Das heutige Geschäftsmodell von mcs mit einem multiplen »win« für Kunden, Mitarbeiter, aber auch unsere Gesellschaft und unseren Planeten hätte anders nicht entstehen können.

Sein Mantra ist die Schaffung von echtem Mehrwert und die Erweiterung des Dienstleistungsangebotes vom Werbeartikel zum Brand Supply Chain Manager. Statt unsern Kunden immer mehr von dem Gleichen zu verkaufen, besteht unsere Kernleistung im Aufbau und Management einer immer effizienteren und effektiveren Supply-Chain, in der die Ausgaben unserer Kunden Wirkung zeigen, in der immer weniger unnötige Ware produziert, gelagert und verwaltet wird und in der der Endanwender aus einer Plattform alle Bedarfe zur richtigen Zeit am richtigen Ort hat. Transparenz und Datenfeedback zu den Entscheidern unserer Kunden sind dann die Basis für informierte Entscheidungen in der Zukunft.

Info

Roland Weigelt

Geschäftsführer CFO

Rollenprofil: Kollege, Finanzkenner, Kundenberater, CFO, Strukturierer, Fokusierer

Nach langjähriger Tätigkeit als Unternehmensberater hat sich Roland mit mcs bewusst für eine Branche entschieden, in der viel Bewegung herrscht und neue Denkansätze gefordert sind.
Seit seinem Einstieg in die Unternehmensführung ist mcs ein transparenterer Ort geworden. Roland behält den Überblick und sorgt für klare Strukturen, die wir für unser rasantes Wachstum brauchen.
Dies schafft nicht nur großen Mehrwert für unsere Kunden, sondern befähigt auch alle Kollegen jederzeit informierte Entscheidungen zu treffen.

Wenn sich der Excelfuchs gerade nicht damit beschäftigt, komplexe Analysen auf den Punkt zu bringen, hinterfragt er am liebsten neue strategische Entwicklungen im Markt und diskutiert diese mit seinen Kollegen.

Info

Peter Kötting

Rechtsanwalt

Rollenprofil: Jurist, Schalker, Brain, Kommunikator, Rationalist, Positivist, Komödiant

Manchmal wundert man sich, wie sich augenscheinlich gegensätzliche Charakterzüge unter einem blonden »Billy-Idol-Igel« vereinen. Mit dem Glauben, dass ein Hauptwesenszug des guten Juristen seine ausgeprägte Phantasie ist, mag er nicht überall auf Gehör stoßen – doch uns bei mcs hat Peter damit überzeugt.

Peter ist für uns alle zu einer unverzichtbaren Ressource geworden. Einerseits auf seinem Fachgebiet der Juristerei, indem er das Unternehmen mit aktuellen und zukünftigen Themenkomplexen wie Compliance, Produktsicherheit, Exportkontrolle oder Markenrecht vertraut macht. Andererseits als Verfasser der legendären »Wochenend-News« – unserem internen Blog über die Ereignisse der Woche, der sprach- wie inhaltlich seinesgleichen sucht.

Es passt zu Peters Charakter, dass er als Top-Jurist irgendwann entscheidet, dass er kommerziellen Erfolg mit der eigenen erfolgreichen Kanzlei gegen eine Führungsrolle in unserem Unternehmen eintauscht, weil es ihn »mehr erfüllt« – um mit seinen Worten zu sprechen.

Info

Ralf Widl

Chief Operating Officer

Rollenprofil: Importeur, Einkäufer, Logistiker, Lagerist, Organisator, Alleskönner

Jedem agilen Unternehmen bietet sich in regelmäßigen Abständen die Chance, anhand von außergewöhnlichen Kundenprojekten zu wachsen und sich sprunghaft weiterzuentwickeln. Diese Zeiten sind immer hochdynamisch und erfordern den bedingungslosen Einsatz aller Beteiligten. Dann ist echte Leidenschaft gefragt, die nicht nach den ersten Hürden verblasst, sondern brennt, bis eine Idee erfolgreich umgesetzt ist. Dies sind die Momente, in denen sich jeder Projektleiter Ralf an seiner Seite wünscht. Kein anderer hat ein vergleichbares Durchhaltevermögen.

»Ich bin mit Herzblut dabei, sonst wäre ich nicht schon über 28 Jahre im Betrieb«, und tatsächlich steht Ralfs Name für unsere Eigenschaft, Dinge, die wir anfangen, auch zu einem guten Ende zu bringen. Zur Not in Hemdsärmeln und mitten in der Nacht.

Info

Marc Bickelmeyer

Account Director

Rollenprofil: Kundenberater, Selbermacher, Werber, Denker

Selbst nach vielen Jahren bei uns vergeht kein Event, bei dem Marc uns nicht mit einer neuen Geschichte aus seinem Leben überrascht – und immer nur so nebenbei. Von seinen Zeiten im Europaparlament, über seine Begegnung mit dem belgischen Königshaus oder seine Zeit in der Werbeagentur – es gibt kaum einen schillernderen Lebenslauf. In Marc haben wir einen Kollegen gefunden, der aus der Erfahrung seiner verschiedenen Lebensabschnitte immer wieder neue Sichtweisen entwickelt.

Seine Befriedigung zieht er nicht nur aus dem Erfolg seiner Kundenprojekte, sondern aus der Selbsterfahrung, alles Mögliche (und manchmal auch das Unmögliche) für ein Projekt geleistet zu haben. So funktioniert auch sein Beratungsansatz: Es geht nicht darum, schnell eine Lösung zu kopieren, die wir in der Vergangenheit schon mal entwickelt haben, sondern darum, gemeinsam mit dem Kunden die richtigen Fragen zu stellen, um immer wieder neue, genau passende Lösungen zu entwickeln. Marcs Motto lautet: »Bevor man Komplexität reduziert, muss man sie erst einmal annehmen und verstehen«.

Info

Nicole Steil

Account Managerin

Rollenprofil: Kundenberaterin, Springer, Positivistin, Produktmanagerin, Strahlerin

Nicole lächelt hier auch stellvertretend für viele Kollegen aus unseren Kundenteams. Zehn verschiedene Aufgaben in sechs Jahren an unterschiedlichen Standorten. Ein positives Angehen neuer Herausforderungen mit Lust auf Veränderung – dies ist selbst für ein dynamisches Unternehmen wie mcs rekordverdächtig! Es ist unmöglich, schlechte Laune zu bekommen, wenn man mit Nicole arbeitet oder feiert.

»Geht nicht«, gibt`s bei Nicole nicht und »kann ich nicht« heißt bei ihr: »kann ich morgen«. Nicole lebt eine Philosophie, die in vielen anderen Unternehmen unvorstellbar ist. Arbeit und Leben nicht als etwas Getrenntes zu erleben, sondern die Anforderungen von Personen und Unternehmen je nach Situation flexibel zu managen. Entscheidend ist nicht die Anzahl an Stunden, die man irgendwo verbringt, sondern das Ergebnis.

Info

Nadiescha Sellahewage

Importmanagerin

Rollenprofil: Importmanagerin, Reisende, Mode-Fan, Detektivin, Problemlöserin

Nadiescha arbeitet in dem von mcs gegründeten ippag-Verbund mit Kollegen aus fast 30 Partnerunternehmen weltweit zusammen. »Bei mcs erlebe ich zum ersten Mal was internationale Vernetzung im täglichen Geschäft bedeutet und welchen Mehrwert der Zugriff auf geteiltes Wissen und Erfahrung bietet«, wie sie es ausdrückt.

Nadiescha ist als Groß- und Außenhandelskauffrau auf den Einkauf von Textilien spezialisiert, fahndet aber nach innovativen Merchandising-Produkten aus allen Bereichen. Hat sie eine spannende Neuheit entdeckt, rollen die verbindlichen Qualitätskontrollen an. Nach ippag-Richtlinien wird der Lieferant auditiert und die Produktionskapazität beurteilt. Testreports und Muster folgen. Dann geht es weiter zum Kunden: Stimmen die Größen und Standards mit den Erwartungen und gesetzlichen Normen überein? Wenn alles geprüft und bewertet ist, geht das Produkt in den Vertrieb.

Vor allem wird Nadiescha gebraucht, wenn es klemmt: Wenn die Bemusterung nicht den Erwartungen entspricht oder die Qualität den Kunden nicht überzeugt. Sie fährt gerne jeden Tag zur Arbeit – ob nun in Solingen oder auf einer ihrer Geschäftsreisen nach Hongkong, wie Nadiescha lachend zugibt: »Jeder Tag bringt eine neue Herausforderung, langweilig wird es nie«.

Info

Mahmud Haque

Fullservice-Dienstleister für Siemens Printmedien

Rollenprofil: Fullservice-Dienstleister, Printmedien-Experte, Sucher und Finder, Logistiker, Problemlöser, Last-Mile Manager

Mahmud ist bei mcs einer von zurzeit über 12 Kollegen, die täglich dafür sorgen, dass die eingehenden  Abrufe aus allen Ländern der Welt umgehend auf den Weg gebracht werden. Hierbei arbeitet Mahmud für einen festen Kunden und ist nicht Teil einer »Service Abteilung«, sondern Rollenträger im kundenfokussierten Team.

Er bearbeitet Bestellanfragen telefonisch oder per Email, erfasst Aufträge die online, per Fax oder Email eingehen, überprüft und korrigiert die Lagerbestände und erstellt die Exportpapiere für Drittlandsendungen.
Als gelernter Kaufmann im Groß- und Außenhandel ist er der Ansprechpartner der jeweiligen Spedition und zuständig für alle Themen der Exportabwicklung.
Mahmuds Name steht für die Dienstleistungsorientierung bei mcs: kommunikativ, zugänglich, zuverlässig, belastbar und gründlich. Was Mahmud anfasst, wird auch erfolgreich umgesetzt.

Info dickopf_startbild

Ralf Dickopf

Chief Executive Officer

Rollenprofil: Kollege, Kundenberater , CEO, Stratege, Andersdenker, Erneuerer

Ralf ist unser strategischer Kopf und Visionär.

Sein Verhältnis zur vererbten Werbeartikel-Industrie aber auch zur klassischen Betriebswirtschaft ist und war immer gespalten. Gerade hieraus zieht er seine Energie und seine Leidenschaft – und das Unternehmen seinen evolutionären Drang. Das heutige Geschäftsmodell von mcs mit einem multiplen »win« für Kunden, Mitarbeiter, aber auch unsere Gesellschaft und unseren Planeten hätte anders nicht entstehen können.

Sein Mantra ist die Schaffung von echtem Mehrwert und die Erweiterung des Dienstleistungsangebotes vom Werbeartikel zum Brand Supply Chain Manager. Statt unsern Kunden immer mehr von dem Gleichen zu verkaufen, besteht unsere Kernleistung im Aufbau und Management einer immer effizienteren und effektiveren Supply-Chain, in der die Ausgaben unserer Kunden Wirkung zeigen, in der immer weniger unnötige Ware produziert, gelagert und verwaltet wird und in der der Endanwender aus einer Plattform alle Bedarfe zur richtigen Zeit am richtigen Ort hat. Transparenz und Datenfeedback zu den Entscheidern unserer Kunden sind dann die Basis für informierte Entscheidungen in der Zukunft.

Info weigelt_startbild_02

Roland Weigelt

Geschäftsführer CFO

Rollenprofil: Kollege, Finanzkenner, Kundenberater, CFO, Strukturierer, Fokusierer

Nach langjähriger Tätigkeit als Unternehmensberater hat sich Roland mit mcs bewusst für eine Branche entschieden, in der viel Bewegung herrscht und neue Denkansätze gefordert sind.
Seit seinem Einstieg in die Unternehmensführung ist mcs ein transparenterer Ort geworden. Roland behält den Überblick und sorgt für klare Strukturen, die wir für unser rasantes Wachstum brauchen.
Dies schafft nicht nur großen Mehrwert für unsere Kunden, sondern befähigt auch alle Kollegen jederzeit informierte Entscheidungen zu treffen.

Wenn sich der Excelfuchs gerade nicht damit beschäftigt, komplexe Analysen auf den Punkt zu bringen, hinterfragt er am liebsten neue strategische Entwicklungen im Markt und diskutiert diese mit seinen Kollegen.

Info koetting_startbild_02

Peter Kötting

Rechtsanwalt

Rollenprofil: Jurist, Schalker, Brain, Kommunikator, Rationalist, Positivist, Komödiant

Manchmal wundert man sich, wie sich augenscheinlich gegensätzliche Charakterzüge unter einem blonden »Billy-Idol-Igel« vereinen. Mit dem Glauben, dass ein Hauptwesenszug des guten Juristen seine ausgeprägte Phantasie ist, mag er nicht überall auf Gehör stoßen – doch uns bei mcs hat Peter damit überzeugt.

Peter ist für uns alle zu einer unverzichtbaren Ressource geworden. Einerseits auf seinem Fachgebiet der Juristerei, indem er das Unternehmen mit aktuellen und zukünftigen Themenkomplexen wie Compliance, Produktsicherheit, Exportkontrolle oder Markenrecht vertraut macht. Andererseits als Verfasser der legendären »Wochenend-News« – unserem internen Blog über die Ereignisse der Woche, der sprach- wie inhaltlich seinesgleichen sucht.

Es passt zu Peters Charakter, dass er als Top-Jurist irgendwann entscheidet, dass er kommerziellen Erfolg mit der eigenen erfolgreichen Kanzlei gegen eine Führungsrolle in unserem Unternehmen eintauscht, weil es ihn »mehr erfüllt« – um mit seinen Worten zu sprechen.

Info widl_startbild

Ralf Widl

Chief Operating Officer

Rollenprofil: Importeur, Einkäufer, Logistiker, Lagerist, Organisator, Alleskönner

Jedem agilen Unternehmen bietet sich in regelmäßigen Abständen die Chance, anhand von außergewöhnlichen Kundenprojekten zu wachsen und sich sprunghaft weiterzuentwickeln. Diese Zeiten sind immer hochdynamisch und erfordern den bedingungslosen Einsatz aller Beteiligten. Dann ist echte Leidenschaft gefragt, die nicht nach den ersten Hürden verblasst, sondern brennt, bis eine Idee erfolgreich umgesetzt ist. Dies sind die Momente, in denen sich jeder Projektleiter Ralf an seiner Seite wünscht. Kein anderer hat ein vergleichbares Durchhaltevermögen.

»Ich bin mit Herzblut dabei, sonst wäre ich nicht schon über 28 Jahre im Betrieb«, und tatsächlich steht Ralfs Name für unsere Eigenschaft, Dinge, die wir anfangen, auch zu einem guten Ende zu bringen. Zur Not in Hemdsärmeln und mitten in der Nacht.

Info bickelmeyer_startbild

Marc Bickelmeyer

Account Director

Rollenprofil: Kundenberater, Selbermacher, Werber, Denker

Selbst nach vielen Jahren bei uns vergeht kein Event, bei dem Marc uns nicht mit einer neuen Geschichte aus seinem Leben überrascht – und immer nur so nebenbei. Von seinen Zeiten im Europaparlament, über seine Begegnung mit dem belgischen Königshaus oder seine Zeit in der Werbeagentur – es gibt kaum einen schillernderen Lebenslauf. In Marc haben wir einen Kollegen gefunden, der aus der Erfahrung seiner verschiedenen Lebensabschnitte immer wieder neue Sichtweisen entwickelt.

Seine Befriedigung zieht er nicht nur aus dem Erfolg seiner Kundenprojekte, sondern aus der Selbsterfahrung, alles Mögliche (und manchmal auch das Unmögliche) für ein Projekt geleistet zu haben. So funktioniert auch sein Beratungsansatz: Es geht nicht darum, schnell eine Lösung zu kopieren, die wir in der Vergangenheit schon mal entwickelt haben, sondern darum, gemeinsam mit dem Kunden die richtigen Fragen zu stellen, um immer wieder neue, genau passende Lösungen zu entwickeln. Marcs Motto lautet: »Bevor man Komplexität reduziert, muss man sie erst einmal annehmen und verstehen«.

Info stei_startbild_03 Kopie

Nicole Steil

Account Managerin

Rollenprofil: Kundenberaterin, Springer, Positivistin, Produktmanagerin, Strahlerin

Nicole lächelt hier auch stellvertretend für viele Kollegen aus unseren Kundenteams. Zehn verschiedene Aufgaben in sechs Jahren an unterschiedlichen Standorten. Ein positives Angehen neuer Herausforderungen mit Lust auf Veränderung – dies ist selbst für ein dynamisches Unternehmen wie mcs rekordverdächtig! Es ist unmöglich, schlechte Laune zu bekommen, wenn man mit Nicole arbeitet oder feiert.

»Geht nicht«, gibt`s bei Nicole nicht und »kann ich nicht« heißt bei ihr: »kann ich morgen«. Nicole lebt eine Philosophie, die in vielen anderen Unternehmen unvorstellbar ist. Arbeit und Leben nicht als etwas Getrenntes zu erleben, sondern die Anforderungen von Personen und Unternehmen je nach Situation flexibel zu managen. Entscheidend ist nicht die Anzahl an Stunden, die man irgendwo verbringt, sondern das Ergebnis.

Info nadisha_startbild

Nadiescha Sellahewage

Importmanagerin

Rollenprofil: Importmanagerin, Reisende, Mode-Fan, Detektivin, Problemlöserin

Nadiescha arbeitet in dem von mcs gegründeten ippag-Verbund mit Kollegen aus fast 30 Partnerunternehmen weltweit zusammen. »Bei mcs erlebe ich zum ersten Mal was internationale Vernetzung im täglichen Geschäft bedeutet und welchen Mehrwert der Zugriff auf geteiltes Wissen und Erfahrung bietet«, wie sie es ausdrückt.

Nadiescha ist als Groß- und Außenhandelskauffrau auf den Einkauf von Textilien spezialisiert, fahndet aber nach innovativen Merchandising-Produkten aus allen Bereichen. Hat sie eine spannende Neuheit entdeckt, rollen die verbindlichen Qualitätskontrollen an. Nach ippag-Richtlinien wird der Lieferant auditiert und die Produktionskapazität beurteilt. Testreports und Muster folgen. Dann geht es weiter zum Kunden: Stimmen die Größen und Standards mit den Erwartungen und gesetzlichen Normen überein? Wenn alles geprüft und bewertet ist, geht das Produkt in den Vertrieb.

Vor allem wird Nadiescha gebraucht, wenn es klemmt: Wenn die Bemusterung nicht den Erwartungen entspricht oder die Qualität den Kunden nicht überzeugt. Sie fährt gerne jeden Tag zur Arbeit – ob nun in Solingen oder auf einer ihrer Geschäftsreisen nach Hongkong, wie Nadiescha lachend zugibt: »Jeder Tag bringt eine neue Herausforderung, langweilig wird es nie«.

Info machmut_stratbild_02

Mahmud Haque

Fullservice-Dienstleister für Siemens Printmedien

Rollenprofil: Fullservice-Dienstleister, Printmedien-Experte, Sucher und Finder, Logistiker, Problemlöser, Last-Mile Manager

Mahmud ist bei mcs einer von zurzeit über 12 Kollegen, die täglich dafür sorgen, dass die eingehenden  Abrufe aus allen Ländern der Welt umgehend auf den Weg gebracht werden. Hierbei arbeitet Mahmud für einen festen Kunden und ist nicht Teil einer »Service Abteilung«, sondern Rollenträger im kundenfokussierten Team.

Er bearbeitet Bestellanfragen telefonisch oder per Email, erfasst Aufträge die online, per Fax oder Email eingehen, überprüft und korrigiert die Lagerbestände und erstellt die Exportpapiere für Drittlandsendungen.
Als gelernter Kaufmann im Groß- und Außenhandel ist er der Ansprechpartner der jeweiligen Spedition und zuständig für alle Themen der Exportabwicklung.
Mahmuds Name steht für die Dienstleistungsorientierung bei mcs: kommunikativ, zugänglich, zuverlässig, belastbar und gründlich. Was Mahmud anfasst, wird auch erfolgreich umgesetzt.