Ziggy™

Unsere IT-gestützte Supply-Chain-Lösung für mittlere und große Unternehmen ist in der Lage, den gesamten Bedarf an Marketingmaterialien unternehmensweit zu managen. In nahezu jede Umgebung integrierbar, sorgt Ziggy™ für eine durchgängige Marketing-Supply-Chain. Die Schnittstelle ist über unterschiedliche Geräte zugänglich. Die in digitalen Prozessen gewonnenen Kundendaten sind transparent, leicht steuerbar und übersichtlich. Damit werden nicht nur Gesamtkosten-Lösungen möglich, sondern dank modernstem Berichtswesen ergeben sich auch Chancen für neue Wertschöpfungsprozesse. Darüber hinaus ist Ziggy™ ein zentraler Ort, um Daten der Key Performance Indicators (KPI) zu sammeln und ein permanentes Risiko- und Compliance-Monitoring einzusetzen. Durch intelligente Prozessanalyse entsteht ein auf Feedback basierendes System, das künftige Anforderungen der Kunden bereits antizipiert.

CSR (Corporate Social Responsibility)

Alle unsere Aktivitäten im Sinne der Corporate Social Responsibility haben wir entlang den Vorgaben der ISO 26000 neu strukturiert, um im Unternehmen allen Ansprüchen an soziales Handeln gerecht zu werden.

mcs nimmt selbstverständlich Teil am Supplier Ethical Data Exchange (Sedex), der internationalen Vereinigung für ethische Beschaffung. Zudem managen wir unsere Lieferanten in Zusammenarbeit mit der ippag AG im Sinn von SAI Social Fingerprint, einer Organisation, die für die Einhaltung von menschenwürdigen Arbeitsbedingungen steht.

CSR (Corporate Social Responsibility)

Qualitätskontrolle

mcs legt höchsten Wert auf Produktqualität und -sicherheit und ist daher nicht nur Mitglied im deutschen Gesamtverband der Werbemittel-Wirtschaft e.V. und unterstützt den Ehrenkodex der Organisation, sondern wir haben uns ganz generell auch den Regeln nachhaltiger Beschaffung (nach ISO 18617) verschrieben. Unsere Ware entspricht grundsätzlich den Industriestandards der Europäischen Union (CE) und ihren REACH-Auflagen. (Nach REACH verpflichten sich Hersteller oder Importeure zur Ermittlung der gefährlichen Eigenschaften von Stoffen, die beispielsweise krebserregend oder umweltgefährdend sind und zur Abschätzung der Wirkungen auf die menschliche Gesundheit und die Umwelt.)

Wenn wir Textilien einkaufen, bauen wir zudem auf den Standard 100 der Oeko Tex, eine freiwillige Kennzeichnung nach einem international verbindlichen Prüfkatalog, der helfen soll, Substanzen wie krebserregende Farbstoffe oder Pestizide in der Ware auszuschließen.