Wir brauchen Dich!

Wenn mcs neue Mitarbeiter sucht, geht es meist mehr um Talent und Potenzial, als um formale Ausbildungswege und Karrierestationen. Wir legen Wert auf Persönlichkeit, Teamfähigkeit, Neugier und die Leidenschaft, einen guten Job zu machen. Dafür bieten wir ein Umfeld, in dem das Arbeiten Spass macht.

close-icon

Für unser Lager in Hilden suchen wir ab sofort zur Verstärkung unseres Teams Mitarbeiter/innen auf 450,-€ oder 850,-€ Basis

An einem oder mehreren festen Tagen in der Woche könntest Du unser Team unterstützen – je nach Deinen zeitlichen Möglichkeiten!

Deine Aufgaben:

  •  leichte Kommissionierungstätigkeiten
  •  Packtätigkeiten
  •  Konfektioniertätigkeiten
  •  Scannen von Artikeln
  •  Datenpflege am PC

Dein Profil:

Du bist eine warmherzige, optimistische Frohnatur, die Freude daran hat einen sinnvollen Teambeitrag zu erbringen? Auf Dich kann man sich 100-prozentig verlassen, Du arbeitest schnell und effizient und bist gerne stolz auf Dein Arbeitsergebnis. Basis PC-Kenntnisse solltest Du mitbringen.

Über uns:

Wir sind seit über 40 Jahren ein führendes Unternehmen im Marketing- und Werbeartikelbereich und freuen uns auf engagierte Teamplayer, die unser Motto gerne umsetzen möchten: make customers smile!

Wenn wir Dein Interesse geweckt haben, dann freuen wir uns auf Deine aussagekräftige Bewerbung unter der Angabe des frühestmöglichen Einstellungstermins an: recruiting@mcs-promotion.com

Unsere Quereinsteiger

Den Job eines Werbemittelberaters kann man nicht studieren, wohl aber lernen. Voraussetzung sind Leidenschaft für gute Produkte, Einfühlungsvermögen und Kommunikationsfähigkeit. Gute Allgemeinbildung schadet nicht, genauso wenig wie Erfahrung aus anderen Betrieben und Branchen – alles, was hilft, auf die unterschiedlichsten Anforderungen der Kunden schnell zu reagieren.

Junior Projektmanager

Von der Uni in die Strategiediskussion

Marvin Wolter
Position: Junior Projektmanager

Marvin Wolter jongliert mit einer Doppelbelastung: zwei Tage die Woche studiert er für seinen Bachelor of Business Administration und die anderen drei arbeitet er bei mcs. Als Junior Projektmanager ist er zuständig für Siemens Printmedien: Er erstellt in enger Zusammenarbeit mit dem kaufmännischen Projektleiter Roland Weigelt Reportings, Analysen und betreut den Abrechnungsprozess. Marvin ist ständig dabei, Prozesse zu optimieren. Auch bei Strategiediskussionen im Führungskreis sitzt er am Tisch wie jeder andere, der sich einbringen möchte. »Ich lerne jeden Tag etwas Neues dazu, das ist eine erstklassige Ergänzung zur Theorie an der Uni.

Die spezielle Art wie mcs tickt, ermöglicht es mir, mich in alle möglichen Veränderungs- und Entwicklungsprozesse mit einzubringen und das Unternehmen und mich selbst weiterzuentwickeln.« Sein Job macht ihm so viel Spaß, dass er das Studium am liebsten sausen lassen würde, um ganz bei mcs einzusteigen: »Ich habe bei der Telekom meine kaufmännische Ausbildung absolviert und kenne die Vor- und Nachteile von Großunternehmen. Zurzeit identifiziere ich mich allerdings eher mit der Kultur von mcs: agil, flexibel, schnell.«

Key Account Managerin

Von der Brillenexpertin zum Trendscout für Siemens

Anja Freiberger
Position: Key Account Managerin

Was haben ein Markenbrillenbeschaffer und ein Technologiekonzern gemeinsam? Sie lassen sich beide im Lebenslauf unserer Key Account Managerin Anja Freiberger wiederfinden.
Nach drei Jahren im Unternehmen, ist Anja Hauptverantwortliche für das Merchandising Projekt der Siemens AG und Teamleiterin des dafür zuständigen Teams. Man könnte aber auch sagen, Anja Freiberger ist bei mcs der Chef-Trendscout für Siemens, ist sie doch immer auf der Suche nach spannenden Produkt-Innovationen für ihren Kunden.
Dabei kommt ihr der geschulten Blick für Marken, Mode und Trends zugute, den Anja schon zu Beginn ihrer Karriere als Groß- und Außenhandelskauffrau bei Nigura Metzler Optik entwickelte, wo sie im Auftrag von Marken wie Aigner oder Marco Polo die neuesten Brillenmodelle einkaufte.
Schon vor ihrer Zeit bei mcs war Anja in der Werbemittelbranche tätig, wo sie als Account Manager Werkzeuge und Taschenmesser an den Mann brachte. Es folgte ein Studium zur Diplom Marketingkommunikationswirtin. Dann fand Anja den Weg zu mcs, wo sie als Produktmanagerin anfing. Nach nur einem Jahr im Unternehmen übernahm Anja die Siemens-Kundenverantwortung und ist mittlerweile nicht nur Ansprechpartner und Berichterstatter für den Münchner Konzern, sondern auch zuständig für die Prozessoptimierung.
Anja mag ihren Job bei mcs, weil sie frei arbeiten und Ideen entwickeln kann«, wie sie selber sagt, außerdem werde man bei mcs auch »als Frau gehört«. mcs ist ein »geschlechtsblinder Arbeitgeber«, erklärt sie, »hier zählen nur Leistung, Engagement und Persönlichkeit – und das macht mir Spaß«.